Grillen: Fleischlos muss nicht langweilig sein!

Sommerzeit, Grillzeit! Da darf es auch mal etwas Fleischloses auf dem Rost sein. Vegetarisches Grillen bringt jedoch selbst Grill- und BBQ-Profis ganz schnell ins Schwitzen. Meist fehlt es an Erfahrung und Fantasie. Nach Tofuwürstchen, Halloumi-Käse oder Maiskolben hört es dann auf und die Frustgrenze ist schnell erreicht. Schade! Denn Vegetarisches auf dem Grill kann richtig spannend sein.

Das neue Buch von Torsten Mertz „Sehr gut vegetarisch Grillen“, erscheinen im Verlag der Stiftung Warentest, macht jede Menge Appetit auf Neues und Unbekanntes. Schier endlos ist die Fülle an guten Lebensmitteln, die grillbar sind: viele Gemüsesorten, Obst, Hülsenfrüchte und verschiedene Käsearten – bis hin zu Saitan und Tofu. Man muss nur wissen wie!

Der Autor ist ein erfahrener Profil-Griller und das Buch führt zunächst ins Einmaleins des Handwerks ein: Direktes und indirektes Grillen. Die Bedeutung des Marinierens. Was macht die Hitze mit dem Grillgut? Welche Grills und welches Zubehör sind empfehlenswert? Gut vorbereitet und ausgerüstet geht es an die Warenkunde. Wichtig auch die Hinweise zum umweltverträglichen Grillvergnügen.

Sehr gut vegetarisch Grillen

Die Rezepte sind übersichtlich gegliedert in Gemüse pur, Fleisch-Alternativen wie Tofu, Tempeh und Saitan, Speisen mit Käse, Street Food und sogar Süßes vom Grill. Dazu weitere Kapitel zu Salaten und schnellen Snacks sowie eine Sammlung begleitender Soßen, Dips und Pasten, die natürlich auch zu Fleisch passen.

Auf diese Weise lassen sich durchaus abendfüllende Grill-Menüs zusammenstellen von Vorspeisen über abwechslungsreiche Hauptgerichte bis zum süßen Dessert vom Feuer. Wie wäre es, mit gegrillten Avocados mit mexikanischer Salsa zu starten, dann Ratatouille-Gemüse in Folie gegart und gegrillte Rote Beete mit Ziegenkäse und Nüssen auf Feldsalat? Oder lieber Süßkartoffeln in Steinpilz-Marinade? Später vielleicht noch ein Tempeh-Saté-Spieß – oder doch gleich die Nachspeise? Wäre gegrillte süße Polenta mit Vanilleies auf Kirschbett o.k.?

Sehr gut vegetarisch Grillen

Spannend auch das Kapitel zum vegetarischen Street Food – ein kommender Trend. Hier finden sich Rezepte, die Klassikern in nichts nachstehen, etwa Portobello-Burger mit Basilikum-Aioli, Tempeh-BBQ-Burger oder diverse TexMex-Gerichte – alles ohne Fleisch natürlich. In einem Extra-Kapitel wird der Grill als Ofen genutzt: Unter anderem lassen sich so Frittata, Pizzen oder Flammkuchen zaubern oder rustikales Stockbrot auf offenem Feuer backen.

Viele der Grill-Ideen sind durchaus auch für den heimischen Küchengrill oder Backofen geeignet oder lassen sich entsprechend variieren, so dass die Grillsaison in den Herbst und über den Winter verlängert werden kann.

Fazit: Hier kommt keine Langweile auf! Das Grill-Buch versammelt 120 gut geschriebene, vegetarische und vegane Rezepte von leicht bis anspruchsvoll, die so richtig Lust machen. (ut)

Sehr gut vegetarisch grillen. Auf ins vegetarische Grillvergnügen. 208 Seiten mit festem Einband. Autor: Torsten Mertz, Fotografie: Peter Schulte. Stiftung Warentest, 2015, 24,90 Euro

Buchverlosung: Wir verlosen ein Exemplar des Grill-Buchs an alle, die bis zum 20. Juli 2015 eine Mail an kontakt[ätt]foodassembly.de senden – Betreff: Grillen. Postadresse nicht vergessen! Datenschutz: Ihre Daten werden ausschließlich für die Verlosung genutzt und anschließend gelöscht.

Mehr über Marktschwärmer erfährst Du auf unserer Webseite und unserer Facebook-Seite.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>